in ,

Früchtebrot mostviertler Art

Früchtebrot

Ein Klassiker zu Weihnachten
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 1 Std. 15 Min.

Equipment

  • 5 Stück Kastenformen à 20 cm

Zutaten
  

  • 750 g Trockenfrüchte Aranzini, Zitronat, Rosinen, Feigen, Datteln, Dörrzwetschken, "Kletzen"=getrocknete Birnen
  • 125 ml Rum
  • 2 EL Marillenmarmelade
  • 500 g Roggenmehl
  • 200 g Staubzucker
  • 100 g Haselnüsse gehackt
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 1 ½ TL Natron
  • 500 ml Milch
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl

Anleitungen
 

  • Die Trockenfrüchte wie Feigen, Datteln, Dörrzwetschken usw. klein schneiden und gemeinsam mit Rosinen, Aranzini und Zitronat in einen verschließbaren Behälter geben - gesamt 750g (Mischung nach Wahl)
  • Mit Rum und Marillenmarmelade vermischen und einige Stunden ziehen lassen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer seperaten Schüssel vermengen, die Milch einrühren und danach die durchgezogenen Trockefrüchte untermischen. Achtung - der Teig ist sehr klebrig!
  • Alles in gefettete und bemehlte Kastenformen füllen.
  • Ins kalte Backrohr stellen und bei 175 Grad 60 Minuten backen. Nach der Backzeit das Rohr abdrehen und bei geschlossener Tür noch 15 min nachziehen lassen.

Notizen

Nach dem Abkühlen gut lagerfähig! Einfach in Frischhaltefolie wickeln und gekühlt 14 Tage haltbar.
Keyword Brot, Lebkuchen, Trockenfrüchte, Weihnachten

Was denken Sie?

Geschrieben von Martin Stadler

Er hörte leise Schritte hinter sich. Das bedeutete nichts Gutes. Wer würde ihm schon folgen, spät in der Nacht und

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Loading…

0